„Gut Sicht!“ – auf ganz besondere Weise

Sonntag, 5. November 2017

„Gut Sicht!“ – der Leitspruch der optischen Telegrafie wurde vor wenigen Tagen auf eine ganz neue Weise interpretiert.

Die Telegrafisten der Börde und des Harzes konnten die Stationen und Standorte der optischen Telegrafenlinie erstmals aus der Vogelperspektive betrachten. Möglich wurde das durch das persönliche Engagement und die technische Ausrüstung des Berliners Frank Kriebel.

Üblicherweise bereist Herr Kriebel mit seinem Video-Quadrocopter die Schlösser Brandenburgs um deren Schönheit im Bild festzuhalten. Seit einiger Zeit ist auch die optische Telegrafenlinie Berlin-Koblenz in den Fokus seiner Aktivitäten geraten.

Die nachfolgende Bildergalerie soll einen Eindruck der Aufnahmen an den Stationen 17 und 18 vermitteln. Mittlerweile sind die Videos der verschiedenen Stationen auch online verfügbar – einfach mal auf Youtube vorbeischauen!

Wir danken Herrn Kriebel für spannende und hochinteressante Stunden während der Aufnahmen und eine völlig neue Sicht auf unser Hobby!

 

 

 

Zurück «